Farbe für die Augen: colorblends

Die neuste Variante der kosmetischen Linsen sind die so genannten „Fun-Linsen“ oder auch Colorblends. Bei diesen Modellen sind neben farbigen Linsen auch anstelle der Irisstruktur andere Motive eingearbeitet - ob Fußbälle, Katzenaugen, die komplette Tier- und Pflanzenwelt oder Markenlogos – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.



Colorblends haben meist nichts mit der Verbesserung der Sehkraft zu tun, denn sie werden aus rein modischen Gesichtspunkten eingesetzt. Wenn man beispielsweise schon immer einmal eine andere Augenfarbe ausprobieren wollte, liegt man mit farbigen Kontaktlinsen genau richtig. Bei diesen Modelle ist eine Irisstruktur in den Kontaktlinsen eingearbeitet - so können aus blauen Augen grüne, aus braunen Augen blaue werden usw. In der Mitte dieser künstlichen Iris befindet sich ein Loch für die Pupille und sollte dies zu auffällig sein, kann man zu leicht getönten Linsen greifen, diese verstärken die eigene Augenfarbe und sorgen für einen schönen Glanz.

Ein ganz neuer Trend: Colorblends in Zusammenhang mit Markenprodukten, die Sie in der Menueleiste finden und unter den Links finden.